• Große wirtschaftliche und ökologische Herausforderungen

Mission

Die Behandlung und Verwertung bzw. Entsorgung von Klärschlamm stellt die Betreiber von Kläranlagen vor große Herausforderungen.

Bis zu 50% der Abwasser-Behandlungskosten entfallen mittlerweile auf das das umweltgerechte Klärschlamm-Management (Quelle: Global Water Intelligence). Die Hauptherausforderung für die Betreiber besteht dabei darin, die zu entsorgende Schlammmenge zu minimieren, um das zwischenzulagernde Schlammvolumen bzw. Transportvolumen zur stofflichen bzw. energetischen Verwertung sowie die Entsorgungskosten selbst zu optimieren.

Fakt:
– Striktere gesetzliche Rahmenbedingungen erfordern ein Umdenken im Klärschlammmanagement.

Die Hauptherausforderungen der Kläranlagen-Betreiber:
– Steigerung der Kosten- und Energieeffizienz der Kläranlagen
– Erhöhung der Konzentration des Schlamms und Verringerung seines Volumens
– Erhöhung der Klärgasausbeute
– Verringerung der Geruchsbelästigung
– Optimierung der Schlammverwertung & Rückgewinnung von Nährstoffen in allen ihren Formen.

SLG® setzt neue Akzepte in derBehandlung und Verwertung von Schlamm

Der nach der Konditionierung durch die SLG® Technologie produzierte Schlammemulsion gilt als ein „Produkt“ und wird als solches durch spezifische Patente geschützt.

Die von Orège angebotenen innovativen Systemlösungen sind eine bewährte Alternative, wenn herkömmliche Behandlungsverfahren an ihre technischen Grenzen stoßen, zu teuer werden oder die erforderlichen Leistungsziele nicht mehr erreichen können.